Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXGEUFBFK

Finding Bobby Fischer

288 Seiten, kartoniert, New in Chess, 2. Auflage 2015

24,48 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

A wondeful collection of interviews with the greatest chess players you can imagine. A few quotes to characterize this book: "This may not sound modest, but the first three volumes of my collected games are requiered reading" - Botvinnik. "Intuition is much more important than knowledge" - Smyslov "I guess that I am continuing Fischer`s fight" -Kasparov. The encounter with Fischer on the Yugoslav island Sveti Stefan is the apotheosis of this unique anthology. Bound, 256 pages

'Fischer gets up, tall, overweight, and slightly clumsy. He tries to fulfil the duties of the host and shakes hands, but his nervously darting eyes betray his unease with the situation. This is not a man accustomed to receiving visitors.' Dirk Jan ten Geuzendam's gripping encounter with legendary recluse Bobby Fischer, a journalist's dream come true, is the worthy apotheosis of this unique collection of chess interviews which were first published in New in Chess Magazine. Enter the world of chess champions past and present.

Why does Kasparov think Bobby Fischer is an alien? How many stamps does Karpov have in his collection? Was it really Caruso who appeared in Smyslov's dream to teach him how to sing? Here's your chance to find out. Legends like Botvinnik, Gligoric, Portisch and Spassky appear together with aspiring youngsters like Anand, Kramnik and, among numerous others, chess queen Judit Polgar and Xie Jun. Different as they are, they all seem to ask Ten Geuzendam the favourite question of inimitable Miguel Najdorf. 'Do you want to hear a beautiful story?'

New in Chess, published in Alkmaar, the Nederlands, is generally acclaimed as the world's finest chess magazine. Editor in Chief is Jan Timman. Dirk Jan ten Geuzendam is the magazine's leading reporter.

Weitere Informationen
Gewicht 530 g
Hersteller New in Chess
Breite 17 cm
Höhe 23,5 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2015
Autor Dirk Jan ten Geuzendam
Sprache Englisch
Auflage 2
ISBN-13 978-9056915728
Seiten 288
Einband kartoniert

008 Foreword Garry Kasparov

010 Bibles of the Best

013 Dr. Meindert Niemeijer

'Your foremost urge should be love for the book'

021 Tim Krabbe

The King of Chess Curiosities

031 Garry Kasparov

"The duty of a World Champion is not only to play games, but also to explain to the public why he is winning'

036 Lev Polugaevsky

'Ninety per cent of all chess books you can open at page one and then immediately close again for ever'

040 Mikhail Botvinnik

"This may not sound modest, but the first three volumes of my collected games are required reading'

047 Anatoly Karpov

'I think that the quality of chess books was much better in former times'

054 Jan Timman

'Kasparovs books are the best, as far as high level analyses are concerned'

059 Memorable Moments

061 Viktor Kortchnoi

'I have a very high opinion of the new Soviet leadership'

075 Vlastirnil Hort

'Sometimes when I am sad I go out and buy a Rude Pravo'

083 Boris Spassky

'I Iike to play with the hands'

091 Svetozar Gligoric

'Everybody is for Yugoslavia'

103 Lajos Portisch

'I always had to pay a heavy price when I didn't follow my principles'

115 Miguel Najdorf

'Do you want to hear a beautiful story?'

124 Bent Larsen

"To win is the main thing'

140 Vassily Smyslov

'Intuition is much more important than knowledge'

152 Karpov - Kasparov

154 Anatoly Karpov

The Collector

160 Garry Kasparov

'I guess that I am continuing Fischers fight'

175 Garry Kasparov

'Somethinq strange is happening in chess'

185 Garry Kasparov

'I`m not going to compromise'

190 Anatoly Karpov

'Kasporov, Short and Keene, a nice company'

200 Garry Kasparov

'I don't think that a match between me and Karpov is of any interest'

209 Anatoly Karpov

'Now I can say that I am the best player of the moment'

218 Young and Challenging

220 Vladimir Kramnik

"In chess the most important thing is having energy"

230 Viswanathan Anand

"They say the Emperor is in Beijing. But there are mountains"

243 The Queens of Chess

246 Xie Jun

"You may think the sky is high, but there is always something higher than the sky

257 Judit Polgar

"I sort of feel that I make some people happy and that`s a nice feeling

269 Finding Bobby Fischer

271 Bobby Fischer

"I`m not going to give you an interview"

280 Gary Kasparov

"It`s just very sad that such a great player is living in such mental misery

283 Name Index

"Finding Bobby Fischer" der Titel eines Buches von Dirk Jan ten Geuzendam, das in 2015 als Neuauflage von New In Chess (NIC) wieder erhältlich ist. Ursprünglich stammt es aus dem 1994. Der Rückentext gibt 1993 als Jahr des ersten Erscheinens an, was aber ein Druckfehler sein muss. Ein von Garry Kasparow beigetragenes Vorwort ist auf September 1994 datiert, diese Jahreszahl ist auch vorne im Steckbrief angegeben.

Bis auf einfache Korrekturen, neue Fußnoten und einen anderen Fotosatz soll es sich um ein Reprint der damaligen Ausgabe handeln.

"Finding Bobby Fischer" ist ein sehr ungewöhnliches Werk. Es enthält nicht etwa Partien oder sonst etwas aus dem Schaffen des früheren Weltmeisters, sondern hat mit dessen Mythos zu tun. Den Inhalt bilden zahlreiche Interviews, die vor allem mit herausragenden Spielerpersönlichkeiten geführt worden sind, ergänzt um weitere Texte mit Themen aus der Peripherie. Der Buchtitel ist mehr als Klammer zu verstehen, nicht etwa als Beschreibung eines Vorgangs, dem sich das Werk widmen könnte. Er korrespondiert mit einer Aussage in einem der Interviews auf die Frage, ob, sinngemäß übersetzt, Fischers Schatten nicht ständig auf dem Interviewten gelastet habe. Dies sei bei jedem der Fall gewesen, war die Antwort.

Ein Interview mit Fischer selbst hat ten Geuzendam nicht zustande gebracht. Trotz aller Anstrengung hat Bobby Fischer diesbezüglich nicht mitgespielt, auch nicht im Zusammenhang mit dem damals heiß diskutierten Revanchematch 1992 in Sveti Stefan.

Es sind einige der Größten im Schachspiel ausführlich zu Wort gekommen, von Botvinnik über Karpov, Kortschnoi und Kasparow bis hin zu Anand. Als jemand, der schon sehr lange dem Schachspiel verbunden ist und immer auch ein gewisses Interesse am Spitzenschach hatte, habe ich vieles wiedererkannt, was damals Gesprächsstoff im Alltag war und heute ein Blick in die Zeitgeschichte ist. Nur erfährt der Leser heute mehr, er bekommt einen tieferen Einblick als damals. Einerseits kommen die Beteiligten selbst zu Wort, andererseits wurden sie außerhalb der Aufgeregtheiten der Geschehnisse interviewt, die damals die Gemüter erhitzen. Wenn also beispielsweise ein Viktor Kortschnoi preisgibt, wie es im Match gegen Karpov zum Einsatz eines Psychologen gekommen ist, dann erhält der erfahrene Schachfreund seine Schlagzeile von damals zurück und erfährt zugleich Nuancen neu, da sie den seinerzeitigen Berichterstattern unbekannt geblieben waren.

Als besonders fesselnd habe ich ein Interview mit Miguel Najdorf empfunden. Sein bewegtes Leben und vor allem auch das, was er mitgemacht hat, waren mir bisher so intensiv nicht bekannt.

Für wen ist "Finding Bobby Fischer" eine gute Anschaffung? Natürlich muss dies jeder für sich entscheiden. Wer Interesse auch an Schachpersönlichkeiten und Schachgeschichte hat, zählt auf jeden Fall dazu. Wer Insider-Aussagen sucht, zählt ebenfalls dazu. Wer über keine guten Sprachkenntnisse verfügt, gehört nicht dazu. Das Buch enthält mehr als 250 Seiten Texte in englischer Sprache. Mit allein einer sportlichen Auffassung sind diese nicht bequem zu bewältigen.

Fazit: In interessierter und sprachkompetenter Hand ist "Finding Bobby Fischer" ein sehr gelungenes Buch.

Uwe Bekemann

www.BdF-Fernschachbund.de

Februar 2016