Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SCEMUESCA

Schachendspiele - Teil 1

Grundlagen für Einsteiger

DVD-Box, ChessBase, 2006

Aus der Reihe »Fritz Trainer (Video)«

29,99 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Endspieltheorie bildet die Grundlage des Schachs. Das wird einem spätestens dann schlagartig klar, wenn man ein gewonnenes Endspiel erreicht hat und sich zum Schluss doch mit einem Remis zufrieden geben muss, weil es am nötigen Know-how fehlt. Unfällen dieser Art kann man nur durch Aufbau einer soliden Endspieltechnik entgegenwirken. Und dafür legt diese erste DVD vom Hamburger Großmeister und Endspielexperten Dr. Karsten Müller den Grundstein. Der erste Teil seiner Trainingsreihe kann ganz ohne Endspielvorkenntnisse in Angriff genommen werden, nur die Beherrschung der Schachregeln wird vorausgesetzt. Aber auch für manch einen Vereinsspieler wird dieser Kurs eine willkommene Auffrischung bedeuten, was ein Blick in den Inhalt belegt: Das Themenspektrum reicht vom Mattsetzen mit der Dame, dem Turm oder zwei Läufern bis hin zum Matt mit Läufer und Springer. Dazu werden die Grundlagen der Bauernendspiele sowie der Endspiele Springer gegen Bauern, Läufer gegen Bauern, Läufer gegen Springer, Dame gegen Bauern, der Springer- und Läuferendspiele sowie der gleichfarbigen und ungleichfarbigen Läuferendspiele vermittelt. Wem das Studium des Endspiels aus Schachlehrbüchern immer zu trocken und zu mühselig gewesen ist, der wird an dieser DVD seine Freude haben und mit Sicherheit seinen Gewinn daraus ziehen. Videospielzeit: 5,5 Stunden.

Der Hamburger Großmeister Dr. Karsten Müller spielt seit 1988 für den Hamburger Schachklub in der 1. Bundesliga und wurde 1996 und 1997 Dritter der Deutschen Meisterschaft. Als international annerkannter Endspielexperte schreibt er die Endspielkolumne des ChessBase Magazins und die Endgame Corner auf ChessCafe.com. Sein 2003 mit Coautor Frank Lamprecht bei GAMBIT erschienes Werk "Grundlagen der Schachendspiele" gilt bereits als moderner Klassiker.

Systemvoraussetzungen:

  • Pentium Prozessor 300 MHz oder besser

  • 64 MB RAM

  • Windows 98 SE, Windows 2000, Windows XP

  • Windows Media Player 9.0

  • DVD-ROM Laufwerk

  • Maus

  • Soundkarte

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller ChessBase
Breite 13,5 cm
Höhe 19 cm
Medium DVD
Erscheinungsjahr 2006
Autor Karsten Müller
Reihe Fritz Trainer (Video)
Sprache Deutsch, Englisch
ISBN-10 3937549773
ISBN-13 4027975004181
Einband DVD-Box

Der Autor hat einen exzellenten Ruf als Endspielexperte, als Beleg sei hier beispielsweise sein beeindru­ckendes Endspielwerk "Grundlagen der Schachendspiele" angeführt", das beim englischen Verlag Gambit Publications erschienen ist. Was erwar­tet uns nun auf diesen DVDs?

Grundlagen für Einsteiger

Die erste DVD steht unter dem Motto "Grundlagen für Einsteiger", wobei hier auch absolute Neueinstei­ger angesprochen werden, die aber bereits die Schachregeln beherrschen sollten. Die Themen reichen vom Mattsetzen mit Dame, Turm oder Läuferpaar über Grundlagen der Bau­ernendspielen bis hin zu Endspielen des Typs Springer gegen Bauern, Läufer gegen Bauern, Springer gegen Läufer, Dame gegen Bauern sowie Springer- und Läuferendspiele, natürlich aufgeschlüsselt in gleichfar­bige und ungleichfarbige Läufer.

Die Gesamtspielzeit dieser DVD mit ihren über 30 Lektionen liegt bei rund fünf Stunden.

Mit diesem intensiven Grundlagen­kurs zum Thema Endspiel können Sie sich eine ausgezeichnete Basis für eine erfolgreiche Endspielgestaltung erarbeiten.

Schach Markt 4/2006

__________________________

Alle großen Schachspieler waren Virtuosen im Endspiel. Wer gute Er­folge im Turnierschach erreichen will, muss in der Lage sein, gerings­te Vorteile, die mühsam im Mittel­spiel erarbeitet wurden, in einen vol­len Punkt umzusetzen. Das erfordert eine exzellente Endspieltechnik, die man erlernen und gezielt trainieren kann. Viele Schachspieler beschäfti­gen sich lieber mit Taktik und den Verwicklungen des Mittelspiels. Das Aneignen der erforderlichen End­spieltechnik wird häufig als lang­weilig und öde empfunden. Zu Un­recht, wie die aktuelle Lehr-DVD von GM Karsten Müller beweist. Die DVD wurde mit dem Chess Me­dia System erstellt. Dies bedeutet, dass der Vortrag in den Videos abso­lut synchron zu dem Geschehen auf dem gleichzeitig eingeblendeten Schachbrett abläuft und damit eine besonders realistische Trainingssi­tuation entsteht. Die Zielsetzung des Lehrgangs besteht darin, dem An­wender einen systematisch aufge­bauten Lehrgang anzubieten, mit dem er sich fundierte Endspielkennt­nisse aneienen kann. Ein weiterer

Vorzug des Systems gegenüber den herkömmlichen Endspielbüchem be­steht darin, dass die Vermittlung der Lerninhalte bedeutend anregender und unterhaltsamer "rüberkommt". Nach der Auswahl einer Lektion wird auf dem Bildschirm das Video eingeblendet und die Zugnotation wird automatisch auf dem Schach­brett inkl. Erklärungen vorgeführt. Der Anwender kann jederzeit direkt gegen den Computer praktisch üben oder mit Hilfe einer Engine analy­sieren.

Der Aufbau des Lehrgangs ist syste­matisch und gut durchdacht. GM Karsten Müller kann sich hervorra­gend in die Situation des Anwenders hineinversetzen und geht auf die ty­pischen Fragen und Probleme an­schaulich ein. Zuerst lernt der An­wender die elementaren Mattführun­gen im Endspiel kennen, z.B. wie man mit Dame, Turm oder zwei Leichtfiguren matt setzt. Im nächs­ten Schritt werden Bauernendspiele besprochen. Von diesen Ausführun­gen können sicher auch gestandene Vereinsspieler noch profitieren. Sel­ten habe ich eine anschaulichere Er­klärung der typischen Bauernend­spiele gefunden. Nach dem Durchar­beiten der einzelnen Lektionen emp­fiehlt es sich, einzelne Stellungen gegen eine Engine auszuprobieren, um die Lerninhalte durch praktische Übungen zu festigen.

Komplexer und sicher auch für fortgeschrittene Spieler hochinteressant sind die Lektionen zu den Springer- und Läuferendspielen in Kombination mit den unterschiedlichsten Bauernkonstellationen. Nach den elementaren Einführun­gen stellt man schnell fest, wie komplex diese in der Turnierpraxis häufig auf­tretenden Konstellationen sind und welche hohe Anforderungen die Beherr­schung dieser Spieltypen an das technische Können der Spieler stellen. Bei entsprechender Übung profitiert man von diesen Endspieltypen mit Sicherheit auch für das Mittelspiel, weil hier das Aufstellen eines konkreten Plans und seine systematische Umsetzung besonders klar zum Tragen kommt. Die DVD bietet insgesamt über fünf Stunden Videotraining vom Feinsten. Hervorheben möchte ich noch einmal die glasklare Systematik, mit der GM Karsten Müller die Inhalte vermittelt. Die Auswahl der Inhalte berücksichtigt immer zuerst die elementaren Grundkenntnisse, bevor er auf komplexere In­halte eingeht. Dabei ist die Auswahl immer schlüssig und die Übungen er­gänzen sich ideal. Mit Hilfe des Videolehrgangs kann der Anwender seine Endspieltechnik entscheidend steigern und die DVD kann vorbehaltlos emp­fohlen werden. Zielgruppe sind dabei nicht nur Anfänger, auch Jugendgrup­pen und gestandene Vereinsspieler sollten von dem Lehrgang profitieren. Das Konzept demonstriert gegenüber dem klassischen Medium Endspiel­buch enorme Vorzüge. Neben dem logischen Aufbau des Lehrgangs über­zeugt vor allem die unterhaltsame Aufbereitung des Endspiellehrgangs. Ins­gesamt ist das vorliegende Produkt eine erstklassige Einführung in die ele­mentare Endspieltechnik, die rundum empfohlen werden kann und die Neu­gier auf eine Fortsetzung des Lehrgangs steigert. Auf der DVD wird alles mitgeliefert, was man für das Abspielen der DVD braucht. Im Lieferumfang ist der auf ChessBase 9 basierende ChessBase Reader dabei, mit dem man alle Inhalte des Lehrgangs einsehen und nachvollziehen kann.

P. Schreiner, Rochade Europa 7/2006