Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SCOBAUSKA

Skandinavisch

Solide und schlagkräftig gegen 1.e4

DVD-Box, ChessBase, 1. Auflage 2017

Aus der Reihe »Fritz Trainer Eröffnung«

29,90 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

The Scandinavian is a rarely employed opening on the hightest level und guides your opponent on much less familiar terrain than for example the Sicilian, French or any 1.e4 e5 system. This rareness leads to a slow evolution of theory and avoids the need to permanently refresh your knowledge on the latest developments. After 1.e4 d5 Black fights for the initiative from move one on without any precedent manoeuvring. Despite its bad reputation (which can be advantageous for you), which relies to great extend on the loss of tempo through 1.e4 d5 2.exd5 Qxd5 3.Nc3, the Scandinavian is a reasonable and underestimated opening. It enables Black to alternate between a wild or a more restrained game, having attained a solid position and excellent control over the white squares after the exchange of the b4 bishop against the c3 knight. Don’t hesitate long and make the Scandinavian your opening weapon.

  • Video running time: 4 h 49 min (English)

  • Interactive training including video feedback

  • Extra: Database with relevant games and a database with analysed theory by the author

  • Including CB 12 Reader

Christian Bauer was born in 1977 and has been a chess professional since 1998. In the same year he won the zonal tournament in Andorra. 1999 he participated in the FIDE World Championship in Las Vegas where he was knocked out in round 2 by Peter Leko. He’s writing regularly for Europe-Echecs and also has written three books: Play 1...b6, The Philidor Files/Tout sur la Défense Philidor and Play the Scandinavian/Jouez la Scandinave. Bauer is regularly playing for the national team of France (2nd place at the European Team Championship 2001 in Leon and 3rd 2005 in Gothenborg). He won the gold medal 2011 at the European Team Championships as the best reserve player. He is a three-time French champion (1996, 2012 and 2015) and also became French rapid champion in 2015.

Die Skandinavische Eröffnung (1.e4 d5) führt den Gegner auf ein weniger vertrautes Terrain als z.B. Sizilianisch, Französisch oder 1.e4 e5-Systeme. Da die Eröffnung auf Spitzenniveau nur selten angewandt wird, entwickelt sich die Theorie nur sehr langsam. Was Sie hier lernen, wird also für lange Zeit Gültigkeit besitzen! Bereits mit dem ersten Zug kämpft Schwarz um die Initiative. Zwar genießt Skandinavisch oftmals nicht den besten Ruf, u.a. weil Weiß nach 1.e4 d5 2.exd5 Dxd5 mit 3.Sc3 ein Tempo gewinnt. Der Autor ist sich jedoch sicher: Skandinavisch ist eine vernünftige und vor allem vielfach unterschätzte Eröffnung! Darüber hinaus kann Schwarz zwischen wilden und eher positionellen Stellungstypen wählen oder auch nach dem Tausch des Läufers b4 gegen den Springer auf c3 eine solide Stellung und eine exzellente Kontrolle auf den weißen Feldern erreichen. Warten Sie nicht lange ab, machen auch Sie Skandinavisch zu ihrer Waffe gegen 1.e4!

  • Laufzeit: 4 h 8 min (Deutsch)

  • Interaktives Training mit Video-Feedback

  • Extra: Datenbank mit relevanten Partien und Datenbank mit analysierten Theoriebeiträgen

  • Mit CB 12 Reader

Christian Bauer wurde 1977 geboren und ist seit 1998 Schachprofi. Im gleichen Jahr gewann er das Zonenturnier in Andorra. 1999 nahm er an der FIDE-Weltmeisterschaft in Las Vegas teil, bei der er sich in Runde 2 Peter Leko geschlagen geben musste. Er schreibt regelmäßig für Europe-Echecs und hat bislang drei Bücher veröffentlicht: Play 1...b6, The Philidor Files/Tout sur la Défense Philidor und Play the Scandinavian/ Jouez la Scandinave. Bauer spielt regelmäßig für die französische Nationalmannschaft, mit der er 2001 bei der Europameisterschaft 2001 in Leon Zweiter und 2005 in Göteborg Dritter wurde. Er gewann 2011 die Goldmedaille als bester Ersatzspieler der Europamannschaftsmeisterschaft in Porto Carras. Bauer ist dreifacher französischer Meister (1996, 2012 und 2015) sowie französischer Schnellschachmeister 2015.


Mindestens:

  • Pentium-PC 1 GHz

  • 1 GB RAM

  • Windows 7

  • DirectX9 Grafikkarte mit 256 MB RAM

  • DVD-ROM Laufwerk

  • Windows Media Player 9

  • Internetverbindung zur Programmaktivierung.

Empfohlen:

  • PC Intel Core i7

  • 2.8 GHz

  • 4 GB RAM

  • Windows 10

  • DirectX10 Grafikkarte oder kompatibel) mit 512 MB RAM oder mehr

  • Windows Media Player 11

  • DVD-ROM Laufwerk

  • Internetverbindung zur Programmaktivierung.

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller ChessBase
Breite 14,5 cm
Höhe 19 cm
Erscheinungsjahr 2017
Autor Christian Bauer
Reihe Fritz Trainer Eröffnung
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch
Auflage 1
ISBN-13 978-3866816121
Einband DVD-Box

Sample Video:

Beispielvideo:

1.e4 d5

01: Einleitung [02:41]

02: Variantenübersicht [13:20]

03: Die erste Skandinavischpartie: Morphy,P - Anderssen,A [09:02]

Kapitel 1: 2.Sc3

04: 2.Sc3 dxe4 - Videoanalyse [05:08]

05: 2.Sc3 d4- Videoanalyse [04:05]

Kapitel 2: 2.exd5 Dxd5 3.d4 und 3.Sf3

06: 3.d4 e5- Videoanalyse [08:37]

07: 3.Sf3 Lg4 4.Le2 Sc6 5.d4 0-0-0 6.c4 Da5/Df5- Videoanalyse [11:48]

08: 3.Sf3 Lg4 4.Le2 Sc6 5.0-0 0-0-0 - Videoanalyse [09:43]

Kapitel 3: Fianchettovariante

09: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.g3 und 4.Sf3 Sf6 5.g3 c6 - Videoanalyse [08:35]

Kapitel 4: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.Sf3

10: 4...Sf6 5.d4 c6 6.Lc4/Se5 und 4.d4 c6 5.Sf3 Lf5 6.Se5 - Videoanalyse [09:17]

Kapitel 5: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.Lc4

11: 4...Sf6 5.d3 Lg4 6.f3 - Videoanalyse [05:56]

Kapitel 6: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.d4 Sf6 5.Lc4

12: 5...Lg4 6.Sge2 Sc6 und 4.Lc4 Sf6 5.Sge2 - Videoanalyse [15:43]

13: 5...Lg4 6.f3- Videoanalyse [10:02]

Kapitel 7: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.d4 Sf6 5.Ld2

14: 5...Lg4 6.f3 Ld7/Lf5 Teil 1- Videoanalyse [12:20]

15: 5...Lg4 6.f3 Ld7/Lf5 Teil 2- Videoanalyse [08:37]

16: 5...c6 6.Sf3 Lg4 - Videoanalyse [11:12]

17: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Sd5 - Videoanalyse [08:48]

18: 5...c6 6.Lc4 Db6- Videoanalyse [16:59]

Kapitel 8: 2.exd5 Dxd5 3.Sc3 Da5 4.d4 Sf6 5.Sf3

19: 5...Sc6 6.Ld2- Videoanalyse [07:50]

20: 1.e4 Sc6 2.Sf3 d5 3.exd5 Dxd5 4.Sc3 Da5 5.Lb5/d4 - Videoanalyse [10:43]

21: 5...Lf5 6.Lc4 e6 7.Ld2 Lb4 - Videoanalyse [06:20]

22: 5...Lg4 6.h3 Lh5 7.g4 Lg6 8.Se5 e6 - Videoanalyse [07:34]

23: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Se5 und 5...c6 6.Ld2 Lf5 7.Se5 - Videoanalyse [09:50]

24: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.De2 Lb4 9.0-0-0 Sbd7 und 8.0-0 - Videoanalyse [10:15]

25: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Se4 Dc7- Videoanalyse [07:30]

26: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Se4 Db6- Videoanalyse [12:02]

27: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Sd5 Dd8 9.Sxf6 gxf6 10.De2 Lxc2 - Videoanalyse [11:44]

28: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Sd5 Dd8 9.Sxf6 gxf6 10.c3/Lb3 - Videoanalyse [11:07]

29: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Sd5 Dd8 9.Sxf6 gxf6 10.De2 Sd7 - Videoanalyse [11:57]

30: 5...c6 6.Lc4 Lf5 7.Ld2 e6 8.Sd5 Dd8 9.Sxf6 gxf6 10.Lb3 Sd7 11.De2 - Videoanalyse [06:35]

31: Schlussfolgerung [00:41]

Test

32: Test 1 [01:58]

33: Test 2 [01:31]

34: Test 3 [01:34]

35: Test 4 [01:37]

36: Test 5 [00:44]

37: Test 6 [03:45]

38: Test 7 [01:17]

39: Test 8 [00:52]

40: Test 9 [01:34]

41: Test 10 [01:31]

42: Test 11 [01:55]

43: Test 12 [01:52]

44: Test 13 [01:26]