Call +49 2867 8088 + 8089

We are pleased to assist you!

We're open for you

Open from Monday to Saturday

Free Shipping

From within Germany from 50 €

shopping cart
cart
Your cart is empty

You have no items in your shopping cart.

Subtotal
€0.00

Welcome to our newly designed online shop! Do you have any questions, comments or suggestions? Please feel free to sent us an email to info@schachversand.de.

The former web interface is still available.

Art.-No.: LOSHITCH01

The Complete Hedgehog Vol. 1

532 pages, paperback, Mongoose, 1. edition 2009.

€23.95
Incl. 7% Tax, excl. Shipping Cost

The Hedgehog is a thoroughly modern defense where flexibility and understanding trump rote memorization. Using deeply annotated critical games from international practice, GM Sergey Shipov traces the Hedgehog's development - from its origins as a way to avoid well-trodden paths to its current status as a respected weapon in Black's armory. The Hedgehog has been adopted by the likes of Tal, Larsen, Adams, Kasparov, Kamsky, and Karpov.

Drawing on decades of experience playing this defense, Shipov has put together much more than a simple opening manual full of variations. The author meticulously explains strategic themes, typical formations, move-order subtleties, and explores the thorny question: Is the Hedge­hog a "theoretically sound" opening - and does that really matter?

Along the way, the reader gets to see the mind of a grandmaster hard at work, and is treated to a lesson on one of the most important skills in chess: how to evaluate a position. Shipov shares his approach to chess and life, and his passion for both, in this entertaining, philosophical, and highly readable work.

Foreword

The Hedgehog came into prominence in the 1970's, around the same time I also made my entry into the world of what we call "big chess" in Russian. I learned it from my Baku peer Elmar Magerramov as a youth and eventually added it to my repertoire. Thanks to the early black successes of Ljubojevic and Andersson, the Hedgehog was also adopted and promoted by other members of the new wave, such as Psakhis and Ftacnik. Black takes a lot of strategic risks, but the many possibilities of the Hedgehog well represented the coming era of flexibility.

It's notable that my teacher, former world champion Mikhail Botvinnik, never weighed in on this new-fangled system. As someone who often went against the current of the day's opening trends when he was in his prime, he likely rec­ognized the Hedgehog's value despite the unattractive and cramped character that appalled many veterans. And of course, the Patriarch knew practical results counted for something!

In 1981 a pair of wins and a near miss showed me that not only could the Hedgehog be played against anything - e4, d4, or c4 - but it could also be played successfully against anyone. In the same Soviet team event in April I scored a 27-move win against Smyslov and was tantalizingly close to victory against my future world champion rival Karpov. Later that year in Tilburg I beat Robert Huebner employing the classic Hedgehog breaks b6-b5 and d6-d5 on consecu­tive moves. (And the trajectory of his queen's bishop, Bb2-Bc1-Bg5-Bc1-Bb2, was extravagant even against the Hedgehog!)

From the beginning, the Hedgehog has been about concepts and plans, not concrete variations and memorized lines. Sergey Shipov's profound interest in these underlying ideas are what make his approach, and this book, so valuable. We had countless "discussions" over the board in blitz in this opening while Sergey was working with me in the late 90's and 2000. He's not just a strong practical player, but someone who likes to study and to pursue the truth.

I highly recommend this book because it investigates strategic concepts instead of being limited to mere reactions. Knowing what to do and when to do it might allow for a degree of success. But to achieve mastery of anything, you must also understand WHY. With Grandmaster Shipov's expert guidance, the reader has every opportunity to do exactly that.

Garry Kasparov

Moscow, June 2009

Details

Language English
Author Shipov, Sergei
Publisher Mongoose
Edition 1.
Medium Book
Weight 670 g
Width 15 cm
Height 22.9 cm
Pages 532
ISBN-13 9780979148217
Year of Publication 2009
Binding paperback

Contents

004 Foreword

005 Introduction

009 The Hedgehog. Its Birth and Development

012 Getting to the Hedgehog Opening Structure

020 The Hedgehog Philosophy

025 Space and Order

027 Evaluating a Position

The English Hedgehog 034 Preface

Part 1 042Classical Continuation 7. d4

Chapter 1-1

043 History and Pioneers

Chapter 1-2

069 The English Hedgehog Tabiya - 7. d4 cxd4 8. Qxd4

Chapter 1-3

092 White Aims for a Quick Attack on the Pawn at d6

Chapter 1-4

150 Two Plans by Uhlmann

Chapter 1-5

214 Trading Off the Bishop at f6

Chapter 1-6

278 Notes on Move Orders in the 8. d4 System

Part 2

290The 7. Re1! System

Chapter 2-1

291 First Experiences and Origins of the Theory of the 7. Re1! System

Chapter 2-2

339 Black Castles Early The Canonical Piece Setup

Chapter 2-3

425 The Modern Hedgehog. Sunrise to Sunset

Chapter 2-4

465 The Knight Goes to c6

Chapter 2-5

490 New Ideas in the 7. Re1 System

528 Index of Players

"The Complete Hedgehog, Volume 1" von GM Sergey Shipov ist ein beeindruckendes Werk, das sich dem Igelsystem von Grund auf bis in seine theoretischen Tiefen widmet. Der Autor bedient sich selbst dieses Systems und verfügt über große praktische Erfahrung hierzu.

Wer den Igel in sein Repertoire aufnehmen möchte, das System von seinen Ideen und seiner Geschichte "bis in die Haarspitzen" der Theorie kennen lernen und verstehen möchte, dürfte sich schwertun, etwas mit diesem Buch Vergleichbares zu finden. Gleiches gilt natürlich für den Spieler, der dem Igel zukünftig profund entgegen treten möchte. Beide Seiten sind mit diesem Werk bestens bedient.

Aber im Einzelnen: Nachdem der Autor einiges zur Idee und zur Geschichte des Igels an Mann und Frau gebracht hat, geht er auf die Strukturen ein, die den Igel zum Igel machen. Er bildet dabei beispielhafte Eröffnungswege ab, über die der Igel auf das Brett "trippeln" kann. Dem folgen weitere allgemeine Ausführungen, von denen besonders jene zur Philosophie des Systems und zur Frage, wie der Spieler allgemein zu einer fundierten Stellungseinschätzung kommt, zu erwähnen sind, bevor es in Sachen Varianten in medias res geht.

Der vorliegende Band 1 widmet sich den Formationen, in denen Weiß seinen weißfeldrigen Läufer auf g2 fianchettiert (englische Igel-Formation). Shipov unterteilt das Material sodann in zwei Teile, von denen der erste die Klassische Fortsetzung 7.d4 und der zweite das System mit 7.Te1 behandelt. Zunächst werden jeweils zur Einführung und als Aufwartung an die Spieler, die zuerst die Igelaufbauten gewählt haben, historische Partien analysiert. Die weiteren Abschnitte klassifizieren sich dann jedoch nach den unterschiedlichen Plänen und Ideen, die somit die Struktur der theoretischen Behandlung vorgeben. Das gesamte Material wird anhand von Partien erörtert. Diese sind sehr verständlich kommentiert, die Analysen gehen bei Bedarf aber auch weit in die Tiefe.

Ich habe selten ein Theoriewerk in der Hand gehalten, das mich so wie dieses damit beeindruckt, wie sich der Autor ins Zeug legt, um dem Leser das Verstehen des Eröffnungsthemas zu erleichtern. "Das strategische Warum" liegt dem Autor erkennbar ganz deutlich am Herzen. Der Leser soll verinnerlichen, nach welchen Prinzipien welche Ziele verfolgt werden, bevor er die konkreten taktischen Wege mit dem Autor beschreitet. Den einzelnen Abschnitten werden grundlegende Erörterungen vorangestellt, eine Schlussbetrachtung fasst alles zusammen und hebt die besonderen Erkenntnisse hervor.

Ich messe dem Werk nicht nur eine hohe schachliche Kompetenz bei, es ist auch interessant zu lesen. Und zum Lesen findet sich darin ebenfalls genug. Man erkennt, dass der Autor auch insoweit mit Herzblut gearbeitet hat.

Wer sich intensiv mit dem Igelsystem befassen möchte, findet in "The Complete Hedgehog, Volume 1" ein ausführliches qualifiziertes Werk, das den Aufbau mit dem weißen Läufer auf g2 gründlich behandelt. Mit diesem Rüstzeug kann sich auch der Fernschachspieler ohne Bedenken in die Partie begeben.

Mit freundlicher Genehmigung

Uwe Bekemann, Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

**********

Ein weiteres neues Buch deckt nur einen Teilbereich der bei Watson betrachteten Spiel­weisen ab, genauer gesagt nur einen Stellungstypen - den Igel. Dafür wird der in aller Ausführlichkeit auf über 500 Seiten ausgebreitet und verengt sich dabei noch auf die Hauptvari­anten des englischen Igels, in denen Weiß bald d4 oder Te1 nebst e4 und d4 spielt, also konsequent den darge­botenen Raum besetzt. Und da es sich im Untertitel um "Volume 1" handelt, ist mit einer Fortsetzung zu rechnen. Um es vorneweg zu nehmen: das Buch wird nie langweilig und muss uneingeschränkt und in den höchs­ten Tönen gelobt werden. Meine Er­wartungshaltung wurde keineswegs enttäuscht, im Gegenteil begeisterte es mich mehr, als mir lieb war!

Sergey Shipov, ein starker russischer Großmeister, der zur erweiterten Weltspitze gehörte und sich vor allem als Live-Kommentator im Internet einen Namen gemacht hat, veröf­fentlichte bereits 2004 ein "Igelbuch"; allerdings auf Russisch in kyrillischer Schrift. Da ich damals gerade begann, an einem Igelbuch nach 1.c4 zu sch­reiben, schaffte ich mir das russische Buch an, allerdings blieb mir bis auf die Diagramme sein Inhalt verschlos­sen. Fortan führte ich einen "internen Wettkampf" mit Shipov: ich wollte mein "Projekt" abschließen, bevor er einen englischen Übersetzer für sein Werk gefunden haben würde. Jahre­lang passierte nichts, mein Vorhaben kam leider nie richtig in die Gänge ... und nun liegt es vor: das bislang beste Buch über den englischen Igel, aber nicht nur das! Gegenüber der russischen Ausgabe sind einige Ak­tualisierungen beigesteuert, so zum Beispiel die phantastische Schwarz­partie Carlsens gegen Kramnik, Wijk aan Zee 2008. Auch wenn eine winzi­ge Spur Neid mitschwingt: ich hätte es ganz genau so schreiben wollen, aber wohl nicht so gut hinbekommen! Der Shipov hat das, was dem Watson abgeht: das Buch ist inspiriert, mit einer riesigen Portion Leidenschaft geschrieben, die mitreißend wirkt. Lektüre im besten Sinne, so liest es sich am besten von der ersten bis zur letzten Seite. Man möchte es gar nicht mehr beiseitelegen, wie bei ei­nem dramaturgisch kunstvoll errich­teten Roman. Es wirkt anregend, wird nie langweilig und besticht nebenbei mit fundierten sachlichen Inhalten, die dabei unmittelbar einleuchtend das Wesentliche herausschälen. Shipovs Leben ist mit der Igelspiel­weise verwachsen und es gelingt ihm, erstaunliche Parallelen zwischen sei­ner Biographie und der Strategie am Brett aufzuzeigen: als junger Mann bewohnte er mit Frau und Tochter ein neun Meter großes Appartement. Die Umstände zwangen die Familie, die Wohnung höchst effektiv zu nutzen. Er gelangt zur erstaunlichen Erkennt­nis: je kleiner der Raum, desto größer die Ordnung! Mit einem Umkehrschluss gelingt ihm die Übertragung in eine Schachphilosophie: im Igel muss jede schwarze Figur Ordnung halten und das Zusammenspiel opti­mieren, damit man sich auf engstem Raum einrichten kann. Mit unzähli­gen weiteren Anekdoten und philo­sophischen Einsichten bereichert er seine Analysen, die trotz aller Tiefe nachvollziehbar und höchst instruk­tiv bleiben und würzt die Partien mit stets frischen, nicht abgegriffenen Bil­dern. Zu allem Überfluss ist der Preis noch unverschämt billig. Die Frage bleibt, ob die Welt nun überhaupt noch ein weiteres Igelbuch vertragen kann, oder ob ich meine bislang ge­schriebenen Kapitel nicht gleich dem imaginären Papierkorb zuführen soll. Das blumige Englisch, in dem Shipow schreibt, ist nicht einfach und mit vielen (mir) unbekannten Begriffen durchsetzt, was mir noch eine Rest­motivation belässt: vielleicht würde eine deutsche Ausgabe doch noch ihre Anhänger finden?

Mit freundlicher Genehmigung

IM Frank Zeller, Schachwelt 2/2010

**********

Aus Garry Kasparow´s Einleitung:

"I highly recommend this book because it investigates strategic concepts instead of being limited to mere reactions. Knowing what to do and when to do it might allow for a degree of success. But to achieve mastery of anything, you must also understand WHY. With Grandmaster Shipov´s expert guidance, the reader has every opportunity to do exactly that"

Thema dieses Buches ist der Igelaufbau. Es ist das erste Buch einer Dreier-Serie. In diesem Band werden die Igelstellungen, in denen Weiß g3, Lg2 spielt, behandelt. In den beiden anderen Bänder Igel Stellungen, in denen Weiß f3, Le2 und f4, Ld3 spielt.

Eröffnungsteoretisch sind 1.c4 c5 2.Sf3 Sf6 3.Sc3 e6 4.g3 b6 5.Lg2 Lb7 6.00 Le7 und jetzt sowohl 7.d4 cxd4 8.Dxd4 als auch 7.Te1 mit der Idee e4 und d4 ... cxd4, Sxd4 zu spielen sehr gründlich analysiert.

Shipov hat zuvor ein ähnliches Buch in Russisch veröffentlich. Das Material ist aber für diese englische Ausgabe komplett überbearbeitet und aktualisiert geworden.

Das Buch ist viel mehr als ein Eröffnungsbuch: die Philosophie des "Igels" wird beschrieben und sowohl die psychologische als auch die schachliche Herangehensweise wird gründlich betrachtet. Ein Vorteil des Igels ist, dass während Schwarz anfangs Standardzüge ohne viel Überlegung spielen kann, muss Weiß praktisch vor jedem Zug die mögliche Öffnung der Stellung nach ... b5 oder ... d5 in Betracht ziehen. Die hierfür nötige Zeit kann Weiß nach Stellungsöffnung durchaus fehlen. Es ist interessant, dass der "Igel" am Anfang mit guten Ergebnissen in praktischen Partien überzeugte, bevor diese hypermoderne Eröffnung von den Eröffnungstheoretikern anerkannt wurde. Shipov scheut sich nicht seine persönliche Meinung zu äußern und präsentiert eine große Menge originaler Analysen von höchster Qualität. Shipov ist ein früherer Mitarbeiter von Garry Kasparow und hat gegen seinem ehemaligen Chef unzählige Blitzpartien, in denen der "Igel" das Thema war gespielt um der Wahrheit dieser Eröffnung näher zu kommen. So gut wie jede für Schwarz mögliche Zugfolge den Igel nach 7.Te1 aufzubauen ist mit Vor- und Nachteilen eines jeden Aufbaus im Detail präsentiert. Das Buch beinhaltet Wiederlegungen einiger Variaten die vor seinem Erscheinen als zuverlässig galten.

Fazit:

Ich habe von einigen Profis, die den "Igel" spielen, gehört, dass sie vor Erscheinen Shipovs Buches der Meinung waren, den "Igel" gut zu kennen. Shipov hat Ihnen aber gezeigt, dass man diese Eröffnung auf viel höherem Niveau analysieren kann. Gibt es eine bessere Empfehlung?

Aus meiner Sicht ist dieses Buch eines der interessantesten Bücher die je über Schach geschrieben worden sind. Die Eröffnungsanalysen sind Spitzenklasse. Das Buch ist viel mehr als ein Eröffnungsbuch in traditionellem Sinne, denn es präsentiert eine schachliche und psychologische Herangehensweise die generell von Interesse ist. Durch gründliches Studium dieses Buches kann man kann sein allgemeines Schachverständnis sehr vertiefen. Der Igelaufbau ist eine Eröffnung, die grundsätzlich aus vielen Eröffnungen entstehen kann. Die Theorie verändert sich nicht allzu sehr und Schwarz behält eine recht große Flexibilität in seinem Aufbau. Zeit in ein gutes Verständnis dieser Strukturen zu investieren, kann sich im Laufe der Zeit mehrmals lohnen.

"The Complete Hedgehog" von Sergey Shipov bekommt von mir 5 von 5 möglichen Sternen.

Mit freundlicher Genehmigung

IM Hedinn Steingrimsson

John Donaldson:

"THE COMPLETE HEDGEHOG Volume 1 by GM Sergey Shipov is not only the most complete work on this structure, eclipsing two earlier ones by IM Palkovi and GM Suba (both of which are good), but one of the finest opening books ever published."

Arne Moll at ChessVibes:

"Are chess books getting better? Take the first volume of The Complete Hedgehog by Sergey Shipov: although I've read many books on the Hedgehog system, I think this is the best one by far. It's more accessible, better explained, better written, it's much more interesting for readers who do not play the Hedgehog at all, and it's funny on top of that. Now, did they make such chess books in the 50s and 60s or even the 70s and 80s? I, for one, haven't seen them too often.

.....The Complete Hedgehog vol. 1 is a great book, probably the best ever on its subject. Shipov is a highly entertaining author, a true master in explaining ideas and the underlying stragies and psychology. And all this is written in an unmistakenly humouristic, erudite and personal style that distinguishes him from many of his predecessors; in short: Sergey Shipov is your ideal chess instructor. Now go buy his book and enjoy your holidays."

Macon Shibut at Virginia Chess":

"... Ah, but now I get to tell you about Sergey Shipov's book ... It's an opening manual, and yet it is much more. It is a highly personal reflection on chess-all of chess really, even though the author has chosen to look atthe game through the peculiar lens that is the Hedgehog. I learned a lot from reading it, but more than that, as a practical player I related to it on nearly every page.

...Personally, I love every page. It fits me and my way of thinking just like my messy desk: it may appear to be a pile of chaos, but I know exactly where everything is. Clean it, organize it, on the other hand, and I wouldbe lost.

...Most opening text are not to be read straight through. You jump around, you pick and choose chapters based on your needs and which variations are in your repertoire. The Complete Hedgehog is different. Shipov takes the reader in hand and says, "let me tell you a story ... " Start at page 1 and work straight through to 527(!) Your guide's tone throughout-casual, often humorous, but also experienced and authoritative- is perfect for what Shipov is offering: not knowledge, not data, but wisdom. Each game builds on the previous one. Still, I managed to pluck out an excerpt to give you the flavor of this unspeakably fine book."

Carsten Hansen at Chess Cafe:

"In many ways this is an amazing book. It is incredibly detailed and will help you understand the Hedgehog and its many nuances very well.

...With its lively annotations and interesting games, this book will certainly reach a larger audience than most high-level opening books. I would say anyone rated from 1800 and upwards will be able to enjoy this book, but to truly reap all the benefits you will probably need to have a rating upwards of 2200 or so."

Extract

The Complete Hedgehog Vol. 1