Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LLSTAWSIMGM
Autor

Wie setze ich meinen Gegner Matt?

Tipps für junge Schachspieler

128 Seiten, kartoniert, Ullrich, 1. Auflage 2008

7,95 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

Das systematische Themen-Lehrbuch stellt die Frage: "Wie setze ich meinen Gegner Matt?" Dieser Problematik wird sich jeder Schachspieler stellen müssen, wenn er eine Partie gewinnen will. Doch dazu sind einige grundlegende Kenntnisse nötig und diese Grundkenntnisse möchte dieses Buch eingehend und leicht verständlich vermitteln.

Im ersten Teil dieses Buches werden typische Mattbilder der einzelnen Figuren erläutert, wie etwa das Mattsetzen mit einem Turm, mit zwei Türmen oder mit einer Dame. Dann folgen Mattbilder mit zwei Läufern oder auch mit Bauern, im zweiten Teil werden Mattbilder mit verschiedenen Figuren erklärt, so auch Matt mit Dame gegen Turm. Ebenso wenig fehlt hier das wohl schwierigste Matt mit einem Läufer und einem Springer, das selbst geübten Schachspielern nicht so leicht gelingen dürfte. Auch folgen dann schon kleine Kombinationen, wie man in 2 oder 3 Zügen seinen Gegner Matt setzt.

Neben den verschiedenen Möglichkeiten, wie man seinen Gegner Matt setzen kann, gibt es natürlich auch zahlreiche passende Übungsaufgaben. Damit kann das soeben Erlernte an praktischen Beispielen gleich in ein Matt umgesetzt werden. Denn das ist ja das eigentlich Ziel dieses Buches.

Dieses Themen-Lehrbuch ist für Anfänger aller Altersklassen gedacht, besonders aber für junge Schachspieler.

Weitere Informationen
Gewicht 250 g
Hersteller Ullrich
Breite 17 cm
Höhe 24 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2008
Autor Kevin Stark
Sprache Deutsch
Auflage 1
ISBN-13 9783940417022
Seiten 128
Einband kartoniert

003 Erforderliche Voraussetzungen

004 Einleitung

006 Die Schach-Notation - der Anfang von allem!

011Teil I: Typische Mattbilder der einzelnen Figuren

012 Matt mit dem Turm

017 Das Patt

018 Matt mit 2 Türmen

023 Matt mit der Dame

028 Matt mit dem Läufer

029 Matt mit 2 Läufern

034 Das Doppelschach

037 Matt mit Springer oder Springerpaar

042 Matt mit dem (den) Bauern

045Übung "Matt einsetzen mit dem König"

046Teil II: Mattbilder mit verschiedenen Figuren und/oder in mehreren Zügen

047 Matt mit Turm + Springer

052 Die Fesselung

054 Das "En passant - Schlagen"

055 Matt mit Turm + Läufer

059 Figuren oder Steine?

060 Matt mit Dame + Turm

064 Matt mit Dame gegen den Turm

065 Matt mit Dame + Läufer

071 Matt mit Dame + Springer

075 Hin- und Weglenkung

076 Matt mit Läufer + Springer

081Teil III Weitere Aufgaben, praktische Ratschläge u.v.a.m.

082 Matt mit gemischten Figuren

086 Das ganze Brett sehen!

087 Jeder Zug hat einen Sinn!

089 Der Zugzwang

090 Wie man (zu) schwere Aufgaben knackt - Das "3-Zirkel-Training"

096 Wer hat Angst vor dem Schwarzen Mann?

105Teil IV: Der große Test

117 Lösungen

126 Meine Lösung, meine Punkte

127 Auswertung

128 Zusätzliche Materialien und Hilfsmittel

Im Schach dreht sich letzten Endes alles um das Mattsetzen. Der Autor Kevin Stark hat diesen Umstand sehr klar erkannt und ein "systemati­sches Themen-Lehrbuch für Anfän­ger" (wie der zweite Untertitel des Buches lautet) geschrieben. Voraus­gesetzt werden lediglich die sichere Kenntnis der Gangart der Figuren und die elementaren Grundregeln. Das Werk wendet sich an Anfänger aller Altersstufen, vornehmlich je­doch an junge Novizen Caissas (S. 4 und hintere Umschlagseite).

In den Teilen I bis III werden jeweils etliche Beispiele vorgeführt, gefolgt von Aufgaben (hier "Quiz" genannt) mit den Lösungen jeweils im Anschluss. Es handelt sich um teils elemen­tare, teils etwas schwierigere Matt­setzungen meist in ein bis drei. Zü­gen (insgesamt findet sich die stattli­che Anzahl von 148 Beispielen und 222 Aufgaben).

Doch zuerst einmal gibt der Autor die nötigen Erklärungen zur Schach­notation (S. 6-10), und dann geht's los:

Teil I: Typische Mattbilder der ein­zelnen Figuren (S. 11-45):

Mit dem Turm (7 Beispiele und 10 Aufgaben), mit 2 Türmen (5+12), mit der Dame (5+12), mit dem Läu­fer und mit zwei Läufern (7+12), mit dem Springer und Springerpaar (5+12), mit den Bauern (5+6). Zu­dem werden die Begriffe "Patt" und "Doppelschach" erläutert, und 8 Übungen zum Thema "Matt einset­zen mit dem König" schließen das Kapitel ab.

Teil II: Mattbilder mit verschiedenen Figuren und/oder in mehreren Zügen (S. 46-80).

Mit Turm + Springer (11 Beispiele und 12 Aufgaben), mit Turm + Läu­fer (4+12), mit Dame + Turm (7+12), mit Dame gegen Turm (4 Beispiele), mit Dame + Läufer (15+12), mit Dame + Springer (9+12), mit Läufer + Springer (7+12). Dazu gibt es Beispiele zur Fesselung , zum En-passant-Schlagen, zur Hin- und Weglenkung.

Teil III: Weitere Aufgaben, prakti­sche Ratschläge u.v.a.m. (S. 81-104):

Matt mit gemischten Figuren (22 Beispiele), das "3-Zirkel-Training": (Zerlegung von Mattsetzungen in 4 Zügen in die Vorstufen Matt in 3 und Matt in 2, beginnend mit dem kürzesten Weg: ein Beispiel und 6 Aufgaben), Zugzwang (4 Beispiele), die Themen "Das ganze Brett se­hen!" und "Jeder Zug hat seinen Sinn!" (mit je zwei Beispielen), schließlich 24 Beispiele, wo der Schwarze den Weißen mattsetzt.

Teil IV: Der große Test (S. 105-127): Der Autor präsentiert hier 60 Mattaufgaben mit anschließenden ausführlichen Lösungsbesprechun­gen und einer Möglichkeit der Aus­wertung individueller Leistungen anhand eines Punktesystems mit Auswertungstabelle (S. 126 f).

Am Ende folgen noch Hinweise auf zusätzliche Materialien und Hilfs­mittel in Form anderer Bücher und Broschüren für fortgeschrittene An­fänger (S. 128).

Summa summarum ein klar geglie­dertes, übersichtlich gestaltetes, reichhaltiges, auch in der äußeren Aufmachung recht ansprechendes Anfänger-Lehrbuch über das Wich­tigste beim Schach - das Mattsetzen!

Mit freundlicher Genehmigung

Dr. W. Schweizer, Rochade Europa 12/2008

**********

In diesem Buch werden alle gängigen Matt­bilder anhand zahlreicher Diagramme vermittelt. Der Autor Kevin Stark beginnt seinen für Anfänger konzi­pierten Grundkurs damit, zuerst et­was über die Schachnotation zu er­zählen. Anschließend geht's ins Ein­gemachte, sprich, die Mattbilder! Das Matt setzen mit einem Turm er­öffnet den Reigen, der Autor arbeitet hier sehr vorbildhaft mit vielen Dia-grammen, Pfeilen, Markierungen und allgemeinen Hinweisen, sehr gut! Weiter geht's dann mit einem kleinen Test bei dem der Leser das vorher besprochene in die Tat um­setzen kann, natürlich folgen sofort im Anschluss daran die ausführlich besprochenen Lösungen.

Die daran aufbauenden Kapitel (Matt mit einer Dame, mit zwei Tür­men, mit Bauern, mit Springer und/oder Läufer) sind genauso auf­gebaut und bieten für Anfänger und weniger geübte Schachspieler einen hervorragenden Einstieg in die gro­ße Welt def Schachtaktik, nebenbei gibt es noch ganz allgemeine Rat­schläge und Hinweise für das erfolg­reiche Spiel. Am Ende des Buches wartet der große Test! Hier gilt es, in mehreren Teststellungen sein Kön­nen und Wissen auf die Probe zu stellen, mittels eines bewertenden Punktesystems kann der Leser erfah­ren, wo er momentan steht und was noch zu tun ist!

Kritik: Es gibt für Schachanfänger eine Vielzahl von Büchern und es ist auch nicht immer leicht, für Eltern und Trainer hier den Überblick zu behalten, welches Buch ist geeignet, welches überfordert oder demoti­viert den vielleicht jugendlichen Le­ser am Ende gar?

Mit freundlicher Genehmigung

Martin Rieger, Rochade Europa 11/2008