Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Ladengeschäft in Münster ab Montag wieder geöffnet

Voraussetzungen für einen Besuch sind eine vorherige Terminvereinbarung und das Tragen eines medizinischen Mund-/Nasenschutzes. Bitte teilen Sie uns Ihren Terminwunsch telefonisch oder per E-Mail mit. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LXFISCHE

Checkmate

Bobby Fischer´s Boys´ Life Columns

128 Seiten, kartoniert, Russel, 1. Auflage 2016

16,95 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

From December 1966 until January 1970, Bobby Fischer wrote a chess column for Boys’ Life, the official magazine of the Boy Scouts of America.

Now, for the first time, all of these columns have been collected in one volume. It is an eclectic mix, a fascinating look at Fischer’s writing and thinking as he reached his prime, maturing into the strongest player in the world.

In these columns, he answers many readers’ questions – from basic to sophisticated. His answers provide a unique glimpse into Fischer’s thinking at the chessboard. The time period covered in these columns was one of the most critical in Fischer’s career.

It was during this time period that his opus magnum, My Sixty Memorable Games, was released. And as player, he grew from one of a few super-grandmasters to the best player in the world. The only thing missing was an actual title match. That of course would soon come.

These columns are a diverse collection of tips for players, comments on playing, annotated games and casual observations. The games and annotations are presented in modern English algebraic notation.

As Andy Soltis notes in his foreword, “You read [Fischer’s Boys’ Life columns] to see what was going on in that remarkable mind. As quirky as Checkmate was, these columns tell us a lot."

Weitere Informationen
Gewicht 180 g
Hersteller Russel
Breite 15,2 cm
Höhe 22,7 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2016
Autor Bobby Fischer
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-13 978-1941270516
Seiten 128
Einband kartoniert

004 Foreword by Andy Soltis

006 From the Publisher

007 Timeline

1966

009 December

1967

011 February

017 March

019 April

022 Timeline

023 May

024 June

031 July

032 Timeline

033 August

037 September

038 Timeline

039 October

046 November

1968

047 February

052 March

053 April

059 May

060 Timeline

061 June

069 July

070 Timeline

071 August

077 September

078 October

084 November

1969

085 February

090 March

091 April

098 May

099 June

107 July

108 August

115 September

116 October

122 November

123 December

1970

128 January

Als Autor des Werkes "Checkmate", einer 2016er Neuerscheinung bei Russell Enterprises wird Bobby Fischer angegeben. Dies ist inhaltlich korrekt, ein besonderes Buchmanuskript hat der frühere Weltmeister und vielleicht beste Spieler aller Zeiten nie vorgelegt.

Bei dem neuen Werk handelt es sich vielmehr um eine Zusammenstellung von Artikeln, die Fischer in frühen Jahren in einem Jungen-Magazin veröffentlicht hat. Entstanden sind sie in den Jahren 1966 (Dezember) bis 1970 (Januar). In diesen Beiträgen hat Fischer auf Fragen seiner Leser geantwortet, kommentierte Partien vorgestellt, Tipps gegeben, Schachaufgaben gestellt und von Turnieren und seinen Erfahrungen daraus berichtet.

Als Editor ist Peter Kurzdorfer angegeben. Ein Vorwort stammt von Andy Soltis. Zwischen einzelnen Beiträgen aufgenommene Anmerkungen aus Fischers Karriere sind den Angaben entsprechend dem Buch "Bobby Fischer: The Career and Complete Games of the American World Champion" von Karsten Müller entnommen.

Es ist ganz schwer, dieses Werk zu bewerten, weil es sich weder eindeutig einer bestimmten Kategorie noch einem klaren Adressatenkreis zuordnen lassen will. Um dennoch mein subjektives Urteil abgeben zu können, schlüpfe ich mal in die Rolle verschiedener Adressaten, so wie ich sie mir hier vorstelle.

Aus der Warte des Klubspielers ist der auf unmittelbar das Schachspiel bezogene Informationswert niedrig. Was Fischer behandelt, ist dem nicht mehr ganz taufrisch auftretenden Schachfreund bekannt. Der Neuling findet Neues für sich, wird aber mit strukturierten Werken, die sich auf ihn konzentrieren, besser bedient.

Für den Fischer-Fan ist "Checkmate" ein Muss. Er erhält neue Facetten aus dem Schaffen seines Idols und neue Einblicke in seine Auffassungen und Denkweisen, was das Buch denn auch tatsächlich für sich in Anspruch nimmt.

Der Sammler von Schachbüchern dürfte sich mit dem neuen Werk ebenfalls gut anfreunden können, denn es kommt ihm ein Alleinstellungsmerkmal zu.

Und für den Schachfreund "wie du und ich" ist "Checkmate" ein Buch nach dem Prinzip "nice to have" - man muss es nicht haben, aber es ist unterhaltsam und vermag durchaus zum Weiterlesen animieren.

Die Anforderungen an die Englischkenntnisse des Lesers sind niedrig. Mit Schulenglisch kommt man allemal aus.

Fazit: "Checkmate" ist ein Buch, das für den Fan von Bobby Fischer und den Sammler von Schachbüchern einen höheren Wert haben dürfte. Für alle weiteren Schachfreunde kann ich das Werk unter meinen Konkretisierungen im Text empfehlen.

Uwe Bekemann

Deutscher Fernschachbund

www.bdf-fernschachbund.de

Mehr von Russel
  1. Mehr von Russel