Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
SCOLUTDD

Damenindische Duelle

Ein Wegweiser für die Praxis

DVD-Box, ChessBase, 1. Auflage 2015

Aus der Reihe »Fritz Trainer Opening«

29,90 €
Inkl. 16% MwSt., zzgl. Versandkosten

Die Damenindische Verteidigung ist seit jeher ein beliebter Gast im Amateur- und Profischach. Zumeist kommt sie zu Stande, wenn Weiß im dritten Zug nach 1. d4 Sf6 2. c4 e6 mit Sf3 der Nimzowitsch-Indischen Verteidigung ausweicht. Diese Eröffnung wurde vom Autorenduo Luther/Jordan bereits auf der DVD "Natürlich Nimzo – Was denn sonst?“ beleuchtet. Mit der DVD "Damenindische Duelle – Ein Wegweiser für die Praxis“ kann der Zuschauer sein Wissen erweitern, sodass er ein komplettes Repertoire mit ähnlich gelagerten Strategien wie im Nimzo-Inder erhält. Schwarz antwortet im dritten Zug mit ... b6, kann seinen weißfeldrigen Läufer entwickeln und Druck auf das Zentrum ausüben. Großmeister Luther und Vereinsspieler Jordan erklären im Dialog die Feinheiten und strategischen Ziele der Damenindischen Verteidigung und bieten einen leichten Zugang zu dieser Eröffnung. Dabei werden mit vielen anschaulichen Beispielen aus der Großmeisterpraxis die verschieden Wege aufgezeigt, die Schwarz zur Verfügung stehen, um gegen jeglichen Versuch des Anziehenden auf Erlangung eines Vorteils zu bestehen. Betreten Sie die Welt dieser inhaltsreichen Eröffnung und seien Sie gerüstet für ihre zukünftigen damenindischen Duelle!

  • Videospielzeit: 4 Stunden 39 Minuten (Deutsch)

  • Interaktiver Abschlusstest mit Video-Feedback

  • Extramaterial: Exklusive Datenbank mit 50 Modellpartien

  • Mit CB 12 – Reader

Thomas Luther (Jhrg. 1969) ist dreifacher deutscher Meister und Silbermedaillengewinner der Schacholympiade mit der Deutschen Nationalmannschaft. Er gilt als ausgewiesener Experte der Französischen Verteidigung.

Jürgen Jordan (Jhrg. 1968) ist Chefredakteur der “Schach-Zeitung” und aktiver Vereinsspieler in der Verbandsliga Nord beim SV Winsen/Luhe.

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:

Mindestens:

  • Pentium III 1 GHz, 1 GB RAM

  • Windows Vista, XP (Service Pack 3) ®

  • DirectX9 Grafikkarte mit 256 MB RAM

  • DVD-ROM Laufwerk

  • Windows Media Player 9

  • und Internetverbindung zur Programmaktivierung.

Empfohlen:

  • PC Intel Core i7, 2.8 GHz, 4 GB RAM

  • Windows 7 oder Windows 8 ®

  • DirectX10 Grafikkarte (oder kompatibel) mit 512 MB RAM oder mehr

  • 100% DirectX10 kompatible Soundkarte

  • Windows Media Player 11

  • DVD-ROM Laufwerk

  • und Internetverbindung zur Programmaktivierung

Weitere Informationen
Gewicht 100 g
Hersteller ChessBase
Breite 13,5 cm
Höhe 19 cm
Medium DVD
Erscheinungsjahr 2015
Autor Thomas LutherJürgen Jordan
Reihe Fritz Trainer Opening
Sprache Deutsch
Auflage 1
Einband DVD-Box

Sample Video:

Beispielvideo:

Einführung [09:06]

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6

01: Klassiker 1 - Makogonov,V - Botvinnik,M [09:25]

02: Klassiker 2 - Ahues,C - Gruenfeld,E [08:26]

03: Klassiker 3 - Rabinovich,I - Alekhine,A [09:03]

Hauptvariante mit 4.g3

04: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 Le7 6.0-0 0-0 7.Sc3 Se4 8.Dc2 - Munoz Sanchez,M - L'Ami,E [16:36]

05: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 Le7 6.0-0 0-0 7.Sc3 Se4 8.Ld2 - Le Roux,J - Tkachiev,V [09:36]

06: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 Le7 6.0-0 0-0 7.Te1 Sa6 8.Sc3 Se4 - Gelfand,B - Grischuk,A [09:48]

07: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 Le7 6.0-0 0-0 7.d5 Sa6 8.Sc3 Lb4 - Murshed,N - Tiviakov,S [12:13]

08: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 g6 6.0-0 Lg7 7.b3 0-0 8.Lb2 d5 - Andersson,T - Cramling,P [07:53]

09: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 g6 6.0-0 Lg7 7.Dc2 0-0 8.Sc3 d5 - Rozum,I - Nozdrachev,V [10:14]

10: Hauptvarainte - 4.g3 Lb7 5.Lg2 g6 6.0-0 Lg7 7.Sc3 Se4 8.Sxe4 Lxe4 9.Lg5 Dc8 - Svetlov,D - Eljanov,P [08:59]

11: Hauptvariante - 4.g3 Lb7 5.Lg2 g6 6.0-0 Lg7 7.Sc3 Se4 8.Sxe4 Lxe4 9.Lg5 f6 - Molner,M - Ipatov,A [08:57]

Petrosiansystem mit 4.a3

12: Petrosiansystem 4.a3 Lb7 5.Sc3 d5 6.Lg5 Le7 7.Lxf6 Lxf6 8.cxd5 exd5 9.e3 - Bwalya,G - Kramnik,V [09:19]

13: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 d5 6.cxd5 Sxd5 7.Dc2 Le7 8.e4 Sxc3 - Sachdev,T - Hambleton,A [10:30]

14: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 d5 6.cxd5 Sxd5 7.e3 Sxc3 8.bxc3 g6 - Vorobiov,E - Dvalishvili,P [09:57]

15: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 g6 6.d5 Lg7 7.e4 0-0 - Demuth,A - Balogh,C [08:49]

16: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 g6 6.d5 Lg7 7.g3 0-0 - Kanter,E - Shariyazdanov,A [04:57]

17: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 g6 6.d5 exd5 7.cxd5 Lg7 8.g3 0-0 - Socko,M - Romanishin,O [05:59]

18: Petrosiansystem - 4.a3 Lb7 5.Sc3 g6 6.Dc2 c5 7.dxc5 bxc5 - Dzagnidze,N - Zhao,X [08:59]

Nimzo-Hybridsystem mit 4.Sc3

19: Nimzo-Hybridsystem - 4.Sc3 Lb4 5.e3 Se4 6.Dc2 Lb7 7.Ld3 f5 - Hoffman,A - Franco Alonso,A [09:15]

20: Nimzo-Hybridsystem - 4.Sc3 Lb4 5.Lg5 Lb7 6.Sd2 h6 7.Lh4 c5 - Bachmann,A - Maiorov,N [10:43]

21: Nimzo-Hybridsystem - 4.Sc3 Lb4 5.Dc2 Lb7 6.a3 Lxc3 7.Dxc3 0-0 - Stathopoulos,I - Khairullin,I [06:47]

Nebenvarianten

22: Nebenvarianten - 4.e3 Lb7 5.Ld3 c5 - Kempinski,R - Simantsev,M [05:15]

23: Nebenvarianten - 4.Lg5 Lb7 5.Sbd2 c5 - Akhras,K - Adhiban,B [05:57]

24: Nebenvarianten - 4.Lf4 Lb7 5.e3 Le7 - Farago,I - Schlosser,P [04:51]

25: Anti-Damenindisch - 3.g3 Lb4+ 4.Ld2 Lxd2 5.Dxd2 d5 6.Lg2 Sbd7 - Kramnik,V - Carlsen,M [10:30]

26: Anti-Damenindisch - 3.g3 Lb4+ 4.Sd2 c5 5.dxc5 Lxc5 6.Lg2 0-0 - Papaioannou,I - Eljanov,P [05:41]

27: Anti-Damenindisch - 3.g3 Lb4+ 4.Sd2 c5 5.Sgf3 cxd4 6.a3 Lxd2 7.Dxd2 Sc6 Porat,S - Gyimesi,Z + Outro [07:20]

28: Zug um Zug [11:21]

Testfragen

29: Aufgabe 01 [00:55]

30: Aufgabe 02 [01:11]

31: Aufgabe 03 [01:06]

32: Aufgabe 04 [00:59]

33: Aufgabe 05 [02:38]

34: Aufgabe 06 [01:05]

35: Aufgabe 07 [01:31]

36: Aufgabe 08 [01:02]

37: Aufgabe 09 [00:31]

38: Aufgabe 10 [01:00]

39: Aufgabe 11 [00:32]

40: Aufgabe 12 [00:57]

41: Aufgabe 13 [01:44]

42: Aufgabe 14 [01:34]

43: Aufgabe 15 [00:31]

44: Aufgabe 16 [01:17]

45: Aufgabe 17 [01:07]

46: Aufgabe 18 [00:47]

47: Aufgabe 19 [01:21]

48: Aufgabe 20 [01:15]