Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LN106K
Vergriffen

New in Chess Yearbook 106

254 Seiten, kartoniert, New in Chess, 1. Auflage 2013.

Aus der Reihe »New in Chess Yearbook«

29,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

Details
Sprache Englisch
Autor Sosonko, Genna
Verlag New in Chess
Reihe New in Chess Yearbook
Auflage 1.
Medium Buch
Gewicht 470 g
Breite 16,4 cm
Höhe 24 cm
Seiten 254
Erscheinungsjahr 2013
Einband kartoniert
Inhalte

Sicilian Defence - Moscow Variation 3...Nc6 - SI 1.6 - Halkias Sicilian Defence - Sveshnikov Variation 7.Nd5 - SI 35.5 - De Dovitis Sicilian Defence - Taimanov Variation 6...Nf6 - SI 40.2 - I. Almasi French Defence - Steinitz Variation 5.f4 - FR 4.4 - Sumets Caro-Kann Defence - Panov Attack 7.Bb5 - CK 1.12 - Lukacs/Hazai Caro-Kann Defence - Panov Attack 5...g6 - CK 3.2 - S. Kasparov Petroff Defence - Steinitz Variation 4...Bc5 - RG 2.1 - Olthof Ruy Lopez - Yurtaev Variation 6...Bc5 - RL 12.6 - A. Kuzmin Ruy Lopez - Early Divergences 6.d3 - RL 13.5 - Illingworth Italian Game - Evans Gambit 5...Ba5 - IG 5.8 - Zeller Scotch Opening - Classical Variation 5.Nb3 - SO 5.7-8 - Finkel King’s Pawn Openings - Ponziani 3.c3 Nf6 - KP 8.7 - Bosch King’s Pawn Openings - Two Knights’ Defence 5...Na5 - KP 12.8 - Panczyk/Ilczuk Slav Defence - Slow Slav 4...Bf5 - SL 1.7 - Marin Slav Defence - Schlechter Variation 4...g6 - SL 10.3+8 - Kidambi Catalan Opening - Accepted 4...dc4 - CA 3.1 - Pucher Nimzo-Indian Defence - Classical Variation 4...d6 - NI 24.5 - Ikonnikov Queen’s Indian Defence - Classical Variation 4...Bb7 - QI 6.1 - Finkel Grünfeld Indian Defence - Fianchetto Variation 3.g3 - GI 1.3 - Zakhartsov Grünfeld Indian Defence - Exchange Variation 7.Bg5 - GI 4.1 - Timoshenko/Kruppa Grünfeld Indian Defence - Exchange Variation 7.Bc4 - GI 5.11 - Van der Tak Grünfeld Indian Defence - Brinckmann’s 5.Bf4 - GI 7.7 - Adorjan/Vegh King’s Indian Defence - Fianchetto Variation 5.g3 - KI 69.7 - Okhotnik/Appleberry King’s Indian Defence - Semi-Sämisch 7.Nec3 - KI 81.3 - Kapengut Benoni Defence - Modern Benoni 7.Bf4 - BI 12.11 - Vegh English Opening - Symmetrical Variation 4...g6 - EO 34.3 - Vilela

Réti Opening - 1...d5 2.c4 e6 - RE 10.3 - Fogarasi

Der Witz an den New in Chess-Yearbooks ist, dass es im Prinzip immer dasselbe, aber eigentlich immer etwas Neues ist! Daher ist es auch immer wieder von Neuem interessant, sich mit der Serie zu beschäftigen.

Im Vordergrund stehen natürlich immer die "Surveys“, in denen topaktuelle Eröffnungsvarianten mit einer Zusammenfassung in Textform, einer oder mehreren kommentierten Hauptpartien und einer meist größeren Anzahl an nicht oder kaum kommentierten Ergänzungspartien vorgestellt werden. Wie eigentlich fast immer findet der Leser auch in Ausgabe 106 eine vielfältige Variantenmischung aus zahlreichen Eröffnungen, die man zumeist der aktuellen Großmeisterpraxis entnommen hat und die auf dieser Ebene auch am häufigsten gespielt werden. Die meisten Beiträge gibt es in Yearbook 106 zu Grünfeld-Indisch, die am wenigsten "hauptvariantenlastigen“ Beiträge sind aus meiner Sicht je ein Artikel zum Evans-Gambit, zur Ponziani-Eröffnung (dank Magnus Carlsen!) und zur klassischen Bauernopfervarianten im Zweispringerspiel (1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Sf6 4.Sg5 d5 5.exd5 Sa5). Ferner ist in diesem Yearbook ein neues Element in den Surveys zu finden: Über die Hälfte von ihnen werden nämlich erstmals mit Aufgaben zum Selberlösen abgeschlossen. Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob dieses Angebot allgemein angenommen wird, zumal die Leser der Yearbooks doch eher an der ernsthaften Eröffnungsarbeit und weniger an Übungsaufgaben interessiert sein dürften. In jedem Fall bin ich gespannt, ob sich die Aufgaben in künftigen Ausgaben durchsetzen werden.

Außerdem gibt es die üblichen Forumsbeiträge sowie die Rubriken "Benjamin’s Opening Takes“ und "Kuzmin’s Harvest“. In ersterem beschäftigt sich Joel Benjamin auf 7 Seiten mit Wegen für den Weißen, wie er das "Berliner Endspiel“ (d. h. die Hauptvariante der Berliner Verteidigung im Spanier nach 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 Sf6) vermeiden kann. Der andere Beitrag ist ein etwas launiger Artikel von Alexej Kusmin auf 4½ Seiten, in dem es um provokante Eröffnungsideen geht, anscheinend in erster Linie inspiriert von Magnus Carlsen.

Abgerundet wird das Yearbook schließlich durch einige Buchbesprechungen von Glenn Flear und durch die Lösungen zu den bereits angesprochenen Aufgaben. Insgesamt also wieder ein "rundes Angebot“ für den geneigten Leser.

Mit freundlicher Genehmigung

Klaus Kögler, Kaissiber

New in Chess Yearbook 106

EUR

29.95