Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LOPINTTKD
Autor

The Two Knights Defence

160 Seiten, kartoniert, Everyman, 1. Auflage 2003

17,61 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten
Weitere Informationen
Gewicht 250 g
Hersteller Everyman
Breite 15,6 cm
Höhe 23,4 cm
Medium Buch
Erscheinungsjahr 2003
Autor Jan Pinski
Sprache Englisch
Auflage 1
ISBN-10 1857442830
ISBN-13 9781857442830
Seiten 160
Einband kartoniert

004 Bibliography

005 Introduction

1 e4 e5 2 Nf3 Nc6 3 Bc4 Nf6

4 N g5

007 1 Introduction and 4...d5 5 exd5 b5!?

019 2 Fritz Variation 4...d5 5 exd5 Nd4

030 3 4...d5 5 exd5 Na5 - Introduction

042 4 4...d5 5 exd5 Na5 - Main Line

060 5 Traxler Gambit 4...Bc5!?

4 d4

086 6 4...exd4: Introduction

1007 4...exd4 5 e5 d5

113 8 4...exd4 5 0-0

4 Others

138 9 4 d3

159 Index of Complete Games

Das Zweispringerspiel 1. e4 e5 2. Sf3 Sc6 3. Lc4 Sf6 ist eigentlich eine romantische Eröffnung, die ihre Blütezeit vor über hundert Jahren hatte. Bei einem Blick auf die 66 Beispielpartien stellt man jedoch fest, dass sie in der heutigen Zeit durchaus noch häufig angewandt wird.

Im ersten Abschnitt wird ausführlich 4. Sg5 behandelt, wobei auch der Traxler Gegenangriff 4. ... Lc5 nicht zu kurz kommt. Der zweite ebenfalls sehr ausführliche Abschnitt ist. 4. d4 gewidmet; hier wird unter anderem der Max Lange Angriff un­tersucht.

Der letzte Abschnitt enthält neun Partien zu 4. d3. Das Buch verknüpft auf interessante Art und Weise Ver­gangenheit und Gegenwart und ist aufgrund der aggressiven Eröffnung recht unterhaltsam.

Schachmarkt 02/2004 "Das Schicksal von Eröffnungshand­büchern ist eigen, sie werden alt, kaum dass sie jung gewesen sind"

So schrieb Jakob Estrin in seiner 3. deutschen Auflage zum Zweispringerspiel aus dem Jahre 1982.

Jan Pinsky hat sich nach seinem Werk "The four knights" ebenso ausführlich und umfangreich mit dem Zweispringerspiel, "The Two Knights Defence is one of the trickiest tactical openings around", auseinandergesetzt und im Everyman Chess Verlag aufgelegt.

Die hier behandelten Varianten dienen sowohl dem Weiß- als auch dem Schwarzspieler als wichtiger Kompass, um sich in den umfassenden und scharfen taktischen Abspielen zurecht zu finden.

Wie Estrin legt IM Pinsky ausführlichen Wert im Umfang und Inhalt auf das nach den Zügen 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Sf6 4.Sg5 eingeleitete Hauptabspiel aus der Zeit der Schachromantik. Das diese Eröffnung als Überraschungswaffe nicht nur für Amateure geeignet ist, zeigen neuere Partiebeispiele aus dem Jahre 2003 wie die Begegnungen Short - Hector, Lanzarote oder Timoshenko - Vysochin, Kiew.

Des weiteren erhält der Leser eine Übersicht zur "Fritz Variante" (4.Sg5 d5 5.exd b5) und zu Abspielen des Traxler Gambits (4... Lc5).

Im zweiten Teil behandelt der Autor die Fortsetzung 4.d4 mit den Abspie­len 4...exd 5.e5 d5 und 4...exd 5.0-0.

Der dritte und letzte Teil mit der ruhigen Fortsetzung 4.d3 ist ebenso sehr interessant, da die hier entstehenden Stellungsbilder auch aus der Spanischen Partie entstehen können. Wie auch in seinem Werk "The four knights" wird am Ende jedes Kapitels ein Resümee aller kritischen Abspiele und Nebenvarianten aufgeführt und der Leser erhält zusätzlich einen Überblick der kritischen Stellungen als Diagramm.

Alle 66 Partien sind mit ausführlichen Analysen und Diagrammen versehen. Ein aktuelles Werk zum Zweispringerspiel, das auf jeden Fall für den Weiß­- als auch den Schwarzspieler eine wertvolle Übersicht in dieser Eröffnung bietet.

J. Roth - Rochade Europa 7/2004