Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Montag bis Samstag geöffnet

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme
0,00 €

Willkommen in unserem neu gestalteten Online-Shop! Haben Sie Anmerkungen, Fragen oder technische Schwierigkeiten? Schreiben Sie uns gern an info@schachversand.de.

Zur bisherigen Oberfläche geht es hier entlang.

Art.-Nr.: LOKEEHTPTNID
Vergriffen

How to play the Nimzo-Indian Defence

149 Seiten, kartoniert, Hardinge, 2003.

Aus der Reihe »Hardinge Simpole Chess Classics«

16,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist sowohl bei uns als auch beim Verlag bzw. Hersteller ausverkauft. Wir können ihn daher auch nicht mehr bestellen.

The Nimzo-Indian Defence is an ideal fighting defence to 1 d4. Black immediately seeks to create pawn weaknesses in his opponent's position in order to exploit these in the middlegame and endgame. In the resulting positions, both sides have clear strategic objectives and the result is decided by the skills of the two players in realising these objectives.

  • Favourite opening of such great players as Aron Nimzowitsch, Mikhail Botvinnik and Bobby Fischer

  • Concentrates on explaining the plans for both sides

  • Complete illustrative games to demonstrate the key concepts

  • Deals with every important variation

For players with a limited time to study opening variations, this book will ensure a satisfactory and interesting middlegame position and a good knowledge of how it should be handled. This new edition includes an additional chapter on important new ideas which brings the material right up to date.

Grandmaster Raymond Keene has represented England on top board in the Chess Olympics. He is chess correspondent of The Times and the Spectator and a regular presenter of chess on television.

Shaun Taulbut is an International Master and former European Junior Champion. He has written a number of successful chess books including 'How to Play the Ruy Lopez' and, most recently, 'Winning with the Scandinavian' (with Ron Harman).

Details
Sprache Englisch
Autor Keene, Raymond
Taulbut, Shaun
Verlag Hardinge
Reihe Hardinge Simpole Chess Classics
Medium Buch
Gewicht 220 g
Breite 14 cm
Höhe 21,5 cm
Seiten 149
ISBN-10 0713472448
ISBN-13 978-1843821083
Erscheinungsjahr 2003
Einband kartoniert
Inhalte

vi Bibliography

vii Acknowledgments

vii Symbols

ix Preface

001 1 About the Inventor

009 2 Important Positional Themes in the Nimzo-Indian

010 3 White's Two Bishops

015 4 White has a Central Pawn Roller

019 5 Black's Queenside Fianchetto

022 6 The Sämisch Variation

035 7 Botvinnik's Variation

039 8 4 e3: Introduction and Main Line

053 9 Main Line Offshoot: 7 .,. dc

064 10 Hübner's Blockading Plan

070 11 Rubinstein's Variation

075 12 Reshevsky's Variation

078 13 4 e3 b6 (Q-side Fianchetto)

090 14 4 e3 Sc6 (Taimanov and Others)

093 15 4 Qc2 (Classical Variation)

101 16 4 Qb3 (Spielmann's Variation)

107 17 4 .Bg5 (Leningrad Variation)

117 18 4 f3

119 19 4 Nf3 (including .Bg5 hybrid)

136 20 4 g3/5 g3 (Kasparov's Variation)

146 Index of Complete Games

149 Thematic Index

Etikettenschwindel: Von einer echten Neubearbeitung dieser 1982 zum ersten und jetzt zum dritten Mal erschienenen Eröffnungsmonographie kann überhaupt keine Rede sein!

Schachreport 10/93

Raymond Keene und Shaun Taulbut, zwei fleißige und sachkundige Autoren, sind mit der derzeitigen Eröffnungsliteratur nicht zufrieden. Am Beispiel der Nimzo-Indischen-Verteidigung wollen sie nachweisen, daß das Material in den einschlägigen Büchern zwar für das praktische Turnierschach durchaus geeignet ist, strategische Grundsätze oder Pläne aber nicht zu vermitteln vermag. Weshalb sie in ihrem jüngsten Band vollständige Partien ausgewählt haben, wobei die wichtigsten Eröffnungsanalysen zwar enthalten sind, aber den Studierenden nicht überfordern. Auf diese Weise kann neben dem Lernenden auch der Großmeister interessiert werden. Studium, Erforschung und Interpretation sind in jedem Fall notwendig und nicht von der Spielstärke abhängig, meinen die Autoren. Der Erfolg scheint ihnen recht zu geben. Jedenfalls sind bisher fünf Ausgaben erschienen, und zwar 1982, 1984, 1985, 1986 und 1993.

Bernhard Siebeneich, Rochade Europa 9/93

How to play the Nimzo-Indian Defence

EUR

16.95