Währung:
Sprache:
Toggle Nav
Tel: (02501) 9288 320

Wir beraten Sie gern!

Wir sind für Sie da

Versandkostenfrei

Innerhalb Deutschlands ab 50 €

Warenkorb Warenkorb
Artikelnummer
LODAVTGD
Autor

The Grünfeld Defence

160 Seiten, kartoniert, Everyman

18,15 €
Inkl. 5% MwSt., zzgl. Versandkosten

The Grünfeld Defence is a dynamic and popular weapon for Black against queen's pawn openings. Former World Champion Bobby Fischer and current world number one Carry Kasparov head a long list of grandmasters that have utilised this opening with continued success. In this book, grandmaster and renowned chess teacher Nigel Davies explains the key ideas and tactics for both White and Black. Using illustrative games, Davies guides the reader through both the fashionable main lines and the tricky side variations.

  • Up-to-date coverage of one of Black's most important defences

  • Strategies and tactics revealed for both sides

  • Written by an experienced chess teacher and author

Nigel Davies is both an experienced grandmaster and chess trainer. A former British Open Quickplay Champion, Davies is an author of several successful chess books and is highly experienced in chess publishing. This is his second book for Everyman Chess; his first was Alekhine 's Defence.

SIMILAR BOOKS DEALING WITH THIS SUBJECT

Understanding the Grünfeld (Jonathan Rowson), Gambit, (1998)

Grünfeld for the Attacking Player (Bogdan Lalic), Batsford, (October 1997)

Fianchetto Grünfeld (Mikhalchisin & Beliavsky), Everyman, (May 1998)

The Grünfeld Defence is a dynamic and popular weapon for Black against queen's pawn openings. Former World Champion Bobby Fischer and current world number one Carry Kasparov head a long list of grandmasters that have utilised this opening with continued success. In this book, grandmaster and renowned chess teacher Nigel Davies explains the key ideas and tactics for both White and Black. Using illustrative games, Davies guides the reader through both the fashionable main lines and the tricky side variations.

  • Up-to-date coverage of one of Black's most important defences

  • Strategies and tactics revealed for both sides

  • Written by an experienced chess teacher and author

Nigel Davies is both an experienced grandmaster and chess trainer. A former British Open Quickplay Champion, Davies is an author of several successful chess books and is highly experienced in chess publishing. This is his second book for Everyman Chess; his first was Alekhine 's Defence.

SIMILAR BOOKS DEALING WITH THIS SUBJECT

Understanding the Grünfeld (Jonathan Rowson), Gambit, (1998)

Grünfeld for the Attacking Player (Bogdan Lalic), Batsford, (October 1997)

Fianchetto Grünfeld (Mikhalchisin & Beliavsky), Everyman, (May 1998)

Weitere Informationen
Gewicht 300 g
Hersteller Everyman
Breite 11,6 cm
Höhe 17,4 cm
Medium Buch
Autor Nigel Davies
Sprache Englisch
ISBN-10 1857442393
ISBN-13 9781857442397
Seiten 160
Einband kartoniert

CONTENTS

006 Bibliography

007 Introduction

The Exchange Variation

009 1 Exchange Variation with 8 Tb1

025 2 Exchange Variation with 8 Le3

035 3 Exchange Variation with 7 Lc4

049 4 Exchange Variation: Lines with Lb5+ or h3

058 5 Exchange Variation: Early Divergences

The Russian System

069 6 The Russian System: Prins Variation

078 7 The Russian System: Hungarian Variation

090 8 The Russian System: Smyslov Variation

100 9 The Russian System: Early Divergences

Other Systems

107 10 Classical with Lf4

120 11 Lines with Lg5

129 12 The Finachetto Variation

141 13 Other Variations

158 Index of Complete Games

INDEX OF COMPLETE GAM ES

154Aleksandrov-Oral, Match (Game 2), Prague 2000

018Allen-Wohl, Park Royal International 2000

013Anand-Leko , Linares 2000

082Anand-Svidler, Linares 1999

136Andersson-Popovic, Bar 1997

135Antoshin-Tukmakov, USSR 1972

097Arakelov-Dvoirys, Chigorin Memorial, St. Petersburg 2000

078Arakelov-Zakharstov, Voronezh 2001

053Avrukh-Sokolov.I, Amsterdam Lost Boys 1999

083Bareev-Van Wely, Bonn 2001

148Botvinnik.I-Birnboim, Israeli League, Ramat Aviv 2000

060Cebalo-Mikhalevski.V, Zürich 1999

122Cifuentes Parada-Sokolov.I, Dutch Championship, Rotterdam 1996

029Dautov-Svidler, Istanbul Olympiad 2000

129Davies-Stepak, Ramat Hasharon 1990

104Galliamova-Dvoirys, Russian Championship 2000

115Giorgadze-Avrukh, European Club Ch., Bugojno 1999

040Gligoric-Smyslov, Yugoslavia-USSR 1959

144Golod-Herrera, Linares Open 2001

149Hellsten-Delchev, Albacete 2001

037Hillarp Persson-Rowson, Torshavn 2000

043Hintz-Davies, Eikrem Memorial, Gausdal 2000

087Hoang Thanh Trang-Gurieli, Batumi 2001

110Kadimova-Lavrenoy, Belgian Team Championship, 2001

124Kahn-Fogarasi, Budapest (First Saturday) 2000

138Karpov-Piket, Tilburg 1996

072Kasimdzhanov-Van Wely, Istanbul Olympiad 2000

080Kasparov-Svidler, Wijk aan Zee 1999

077Khalifman-Greenfeld, St. Petersburg 1999

070Khalifman-Kasparov, Linares 2000

022Kiriakov-Kudrin, Isle of Man 1999

152Korchnoi-Greenfeld, Israeli League, Ramat Aviv 2000

065Korchnoi-Sokolov.I, Reykjavik Open 2000

031Kramnik-Kasparov, BGN World Championship, London 2000

116Kramnik-Kasparov, Frankfurt Rapid 1998

035Kramnik-Kasparov, Unares 1999

056Kramnik-Kasparov, Wijk aan Zee 2000

141Kramnik-Shirov, Candidates Match, Cazorla 1998

010Kramnik- Svidler, Korchnoi Birthday, Zurich 2001

126Krasenkow-Svidler, Madrid 1998

066Kubala-Groszpeter, Pardubice 2000

093Kuligowski-Smejkal, Warsaw 1979

028Lagowski-Shishkin, Kazimierz Dolny 2001

107Lerner-Romanishin, Tallinn 1987

151Lev-Mikhalevski.V, Israeli League, Ramat Aviv 2000

032Lputian-Kasparov, Wijk aan Zee 2000

058Mchedlishvili-Ftacnik, European Team Ch., Batumi 1999

112Mikhalevski.A-Huzman, Israel Open, Tel Aviv 2001

090Mikhalevski.V-Dvoirys, Essent 2000

120Murshed-Conquest, British Championship, Blackpool 1988

054Nenashev-Odeev, 16th Asian Cities, Beirut 2000

073Piket-Kasparov, Wijk aan Zee 2000

096Piket-Shirov, Wijk aan Zee 1996

021Pogorelov-Avrukh, Andorra Open 2001

061Pribyl-Smejkal, Bratislava 1983

100Richardson-Ernst.S, Lichfield IM 2000

131Rogers-Yang Xian, Jakarta Zonal 1993

149Seres-Dembo, Budapest (First Saturday) 2001

015Slobodjan-Avrukh, Pula Zonal 2000

075Speelman-Short, Candidates Match, London 1991

046Stocek-Oral, Czech League 1998-9

101Tegshsuren-Kudrin, World Open, Philadelphia 2000

063Tisdall-Jansa, Aarhus 1983

019Tolnai-Sax, Hungarian Championship 1999

051Topalov-Svidler, Linares 1998

094Vaganian-Hübner, Rio de Janeiro 1979

133Vaganian-Kasparov, Barcelona World Cup 1989

102Vaganian-Shamkovich, Rio de Janeiro 1979

085Van der Sterren-Sokolov.I, Dutch Championship, Rotterdam 2001

044Van der Werf-Nijboer, Dutch Ch., Leeuwarden 2001

113Van Wely-Shirov, Wijk aan Zee 1996

025Van Wely-Sutovsky, European Championship, Ohrid 2001

146Ward-Walker, British Championship, Scarborough 2001

Der englische Verlag Everyman Chess (früher Cadogan Chess) produziert weiterhin sehr gute Eröffnungsliteratur am Fließband. Großmeister Nigel Davies tritt dabei nach seinem Buch über die Aljechin -Verteidigung (siehe Schach Markt Nr. 2 / 2002) zum zweiten Mal als Autor für Everyman Chess in Erscheinung.

Diesmal hat er als Thema die Grünfeld - Verteidigung ausgewählt. Anders als bei seinem Buch über die Aljechin - Verteidigung, in dem er einige sehr persönliche Vorlieben gepflegt hat, die nicht jeder Anhänger dieser Eröffnung teilen wird, bewegt er sich hier mehr in konventionellen Bahnen.

Die insgesamt 73 Partien sind größtenteils in den Jahren 1999 bis 2001 von hochkarätigen Meistern auf hochkarätigen Turnieren gespielt worden. Ältere Partien wurden nur aufgenommen, wenn sie besonders instruktiv sind. Das mit großem Abstand älteste Beispiel ist Gligoric -Smyslow 1959.

Etwas mehr als ein Drittel des Buches ist der Abtausch - Variante gewidmet. Breiten Raum nimmt auch das Russische System ein. Es folgen Varianten mit Lf4 und Lg5, das Königsläufer - Fianchetto und schließlich seltene Abspiele, wozu der Verfasser zum Beispiel f3 und die geschlossenen Varianten mit e3 zählt.

Jedes Kapitel beginnt mit einer Beschreibung der beiderseitigen Möglichkeiten. Den Hauptteil bilden die ausführlich kommentierten Partien.

Am Ende erfolgt jeweils eine übersichtliche Zusammenfassung. Enzyklopädische Vollständigkeit der Varianten steht nicht im Vordergrund. Der Schwerpunkt liegt auf den derzeit auf höchster Ebene aktuellen Varianten sowie den typischen Plänen für Weiß und Schwarz.

Das Buch ist empfehlenswert für vorwärtsstrebende Vereinsspieler.

Schachmarkt 05/2002

Der englische GM Nigel Davies wirkt über sein Engagement als Schachspieler hinaus als erfolgreicher Trainer und als erfahrener Autor. Letzteres Talent stellt er mit seinem neuesten Buch über die dynamischaggressive Grünfeld-Verteidigung abermals deutlich unter Beweis, gibt er doch einen kompetenten Überblick dieser komplexen Eröffnung anhand neuer und neuester Beispiele aus der Meisterpraxis.

Davies liefert zu jedem der 13 Kapitel eine kurze Einleitung, führt sodann einige Partien zur jeweiligen Variante an, welche er mit vielen Anmerkungen und Hinweisen auf alternative Spielweisen anreichert - insgesamf kommen 73 - Hauptpartien und noch einmal so viele er im Verlauf des Textes beispielhaft aufgeführte zusammen, zudem natürlich sehr viele Partiefragmente. Abschließend folgt eine kurze Zusammenfassung und Bewertung der in Rede stehenden Variante. In dieser Art bearbeitet der Verfasser folgenden Stoff:

1) Die Abtauschvariante 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 4. c:|d5 S:d5 5. e4 S:c3 6. b:c3 Lg7 7. Sf3 c5 und nun: a) 8. Tb1 (S. 9-24), wobei Davies die Fortsetzung 8. ...0-0 9. Le2 b6 für Schwarz empfiehlt; b) 8. Le3 (S. 25-34), oft mit frühem Damentausch; c) 7. Lc4 (anstatt 7. Sf3; S. 35-48), wobei Schwarz in scharfem Stil 7. ...c5 8. Se2 Sc6 9. Le3 0-0 10. 0-0 Lg4 11. f3 Ld7 oder etwas moderater 8. ...b6 bzw. 10. ...e6 spielen kann; d) 7. Lb5+ (S. 49-57), wobei 7. ... Ld7 am einfachsten erscheint; e) Abweichungen für Weiß, der nicht 5. e4 zu spielen braucht, sondern 5. Le2 5. Db3, 5. g3 oder gar 5. Sa4?! probieren kann (S. 58-68).

2) Das Russische System 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 4. Sf3 Lg7 5. Db3 d:c4 6. D:c4 0-0 7. e4 und jetzt:

a) die Prins-Variante 7. ...Sa6 mit sehr scharfem Spiel (S. 69-77);

b) die Ungarische Variante 7. ...a6, von Adorjan und Ribli in den 70er-Jahren des vorigen Jahrhunderts in die Praxis eingeführt (S. 78-89);

c) die Smyslow-Variante 7. ... Lg4, derzeit wenig gespielt und gerade deshalb von Davies zur Anwendung empfohlen (S. 90-99);

d) Abweichungen wie 7. ...Sc6 und 7. Lf4 (anstatt 7. e4) (S. 100-106). 3) Andere Systeme (welche evtl. etwas weniger theoretisches Wissen erfodern als die unter 1) und 2) genannten):

a) Klassische Variante 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 mit 4. Lf4, wo nach 4. ...Lg7 5. e3 c6 für Schwarz am sichersten erscheint, während Abspiele mit ...c5 aktiver und zugleich riskanter sind (S. 107-119);

b) Klassische Variante mit 4. Lg5 (S. 120-128);

c) die Fianchetto-Variante 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sf3 Lg7 4. g3, wo der Autor dem Schwarzen zum Übergang in Königsindisch rät, weil hier ...d5 und ...c6 zu passiv wirken (S. 129-140);

d) Raritäten wie 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. f3 (Aljechins Zug), 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 4. h4!? oder 4. Da4+, oder auch 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 4. Sf3 Lg7 5. e3 0-0 6. b4, können für Schwarz sehr gefährlich werden, wenn er die probaten Gegenmittel nicht kennt (S. 141-157).

Als prominenteste Verfechter der Grünfeld-Verteidigung können neben Kasparow hauptsächlich Romanischin, Kudrin, Schamkowitsch, Gutman, Smejkal und Dwoirys genannt werden. Ein fantastischer Angriffssieg des Letztgenannten sei noch gezeigt: Galliamowa - Dwoirys, Russische Meisterschaft 2000: 1. d4 Sf6 2. c4 g6 3. Sc3 d5 4. Sf3 Lg7 5. Db3 d:c4 6. Dc4 0-0 7. Lf4 Lf5!? 8. Dc7? Sc6 9. Db7 Sd4: 10. 0-0-0? Se4!! 11. S:e4 L:e4 12. D:e4 Sb3+! a:b3 Tc8+ 14. Dc4 Db6! 15. Sd2 Df6 0:1 (Partie Nr. 49 auf S. 104 f., dort mit Anmerkungen). Der kompakte Band, selbstverständlich auf dem neuesten Stand der Theorie befindlich, sollte allen Grünfeld; Anhängern als Pflichtlektüre dienen! Englischkenntnisse sind hierbei durchaus hilfreich.

Dr. W. Schweizer , Rochade Europa 10/2002